AVWanderweb
Hinweis: getrimmt für Breitformat im Handy
Impressum

Schönkahler

Leicht alpine Wanderung vom Zugspitzblick zum Schönkahler

24.10.2012
Google Map Wanderkarte zur Tour
Wir parken in Oberjoch und wandern östlich vom Kinder Hotel durch eine Spielparkanlage, bis wir hinter dem Hotel auf den Ornachrundweg zur Hirsch-Alpe gelangen.
Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler
S'ischt obheiter! Füssen lag unter einer dichten Nebelschicht. Da war die einfache Wanderung vom Hotel Zugspitzblick (1300m üNN), zu dem eine öffentliche, schmale Paßstraße von Zöblen im Tannheimer Tal (1100m üNN) hinauf führt, hinüber zum Schönkahler (1844m üNN), eine geniale Idee.
Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler
Der Weg zum Schönkahler ist gut beschildert. Zuerst führt uns eine Forststraße hinauf bis wir links einen Pfad in einen Südhang hinauf geschickt werden. Haben wir den ersten Sattel erreicht, blicken wir auf den Pfad am Südhang vom Pürschling . Über dem kleinen Wäldchen rechts im Bild unten ist das kleine Blockhaus zu erkennen. Wir hatten keine Lust, dem Pfad nach unten zu folgen uns sind nach dem Gatterl rechts, die Höhe haltend, im Bogen quer Feld ein auf diese Hütte zugewandert. Von dieser Hütte aus ist unweit das Ende einer "neuen" Forststraße zu sehen, die zur Schönkahlerhütte führt.
Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler

Zugspitzblick Schoenkahler
Der Aufstieg zieht sich hin und erfordert etwas Kondition.
Zugspitzblick Schoenkahler

Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler

Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler
Der Pürschling hat in etwa die gleiche Höhe wie der Schönkahler und ist ein langgezogener Grasberg ohne echten Gipfel. Nur ein kurzes Stück müssen wir wieder erkämpfte Höhenmeter her geben um dann den Südhang vom Schönkahler zu erobern.
Zugspitzblick Schoenkahler

Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler

Zugspitzblick Schoenkahler Zugspitzblick Schoenkahler
Auf dem Rückweg sind wir zur Schönkahlerhütte abgestiegen und dann der nur leicht steigenden, neuen Forststraße bis zum Ende gefolgt. Ein schmaler Pfad führte uns von dort aus weiter an der windschiefen Hütte vorbei zum Südhang vom Pürschling, den wir so umgangen haben. Vollgetankt mit herbstlicher Sonne sind wir nun wieder zum Berghotel Zugspitzblick zurück gewandert.
Zugspitzblick Schoenkahler
Der Talnebel hatte sich aufgelöst und uns nun den Blick auf Tannheim gestattet.
Google Map Tourenpinnwand

zu Berghütten und Gipfeln

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb