AVWanderweb
Hinweis: getrimmt für Breitformat im Handy
Impressum

Schleierfälle bei der Ammer

Die Engstelle der Ammer, genannt Scheibum, die Schleierfälle und die kleine Höhle waren Höhepunkte dieser Wanderung.

26. Mai 2012
Google Map Wanderkarte zur Tour
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Bevor wir uns auf den Weg zu den Schleierfällen machen, wenden wir uns in einem Abstecher den Stromschnellen der Ammer - Scheibum - zu. Gleich am Eck das rätselhafte Gedenkkreuz des Johann Schuster. Diesmal finden wir eine etwas abseits angebrachte Erklärung dazu.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Heute ist uns er "Überlauf" vom Kraftwerk besonders aufgefallen. Nur ein kurzes Stück an der Ammer Fluss abwärts kommen wir zur Aussichtsplattform beim Scheibum.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Etwas vor der Plattform führt ein Pfad hinunter und man kann die engste Stelle gut zu Fuß erreichen. Leider hatten wir nicht die Zeit und die Geduld, Kanuten auf Ihrer Durchfahrt ab zu warten.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
In der Rückschau auf die Ammer die erste Stromschnelle. Hier muss man an den Stahlbügeln herab klettern. Den großen Felsen vom Scheibum kann man noch etwas "Hintergehen", dann finden sich nur noch eingearbeitete Halteösen.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Sicherlich wurden die markant vorstehenden Felsquader nicht künstlich angelegt. An der Ammerbrücke angelangt treffen wir auf eine große Gruppe Kanufahrer. Na ja, wir sind nun über die Brücke am alten Kraftwerk vorbei in Richtung Schleierfälle los gewandert.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Nach dem Anstieg verläuft der Weg gemütlich an der Oberkante der Ammerschlucht entlang. Dann führt der Weg hinunter zu den Schleierfällen.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Leider gibt es hier keine Kiesbank oder eine Rastbank etc. und alles ist nass. So lohnt nur ein Blick auf diesen durch Jahrtausende gebildete Kalkausscheidungen Tuffstein-Rieselwasserfall, aber es gibt noch eine Besonderheit. Nur Kenner haben eine Taschenlampe dabei, um die kleine Höhle zu erkunden.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Nur zwei rote Markierungen sind vom Weg aus zu sehen. Nur wer hinauf steigt, sieht den etwa 1,5m hohen Eingang. Zwei stufen führen hinunter und dann geht es links immer in gleicher Höhe etwa 15m weit hinein. Der Spalt bietet gerade Platz für einen schlanken Besucher, der sich ab und zu der Schräglage anpassen muss. Erst am Computer habe ich das versteinerte, einem anfliegenden Vogel ähnelnde Ungeheuer entdeckt.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Am faszinierendsten fand ich die silbrig schimmernden Ablagerungen. Für einen Bezug aus Eis war es meines Erachtens in der Höhle zu warm und überall hingen Wassertröpfchen. Das "Silber" erwies sich bei vorsichtiger Berührung als wischfest. In anderen Fotografieen, die ich zur Höhle im Internet gefunden habe, war dieser Belag nicht zu sehen.
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Auf gleichem Weg sind wir wieder zurück gewandert. Unter dem Kreuz haben wir auf der einzigen Bank weit und breit Rast gemacht. "Gott sei Dank"
Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum

Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum Schleierfälle Ammer Höhle Scheibum
Auf der Rückfahrt mit dem Auto ca. 1km in Richtung Saulgrub fanden wir eine gemütliche Gastwirtschaft.
Google Map Tourenpinnwand

Ein Eintrag in mein Gästebuch erfolgt durch eine Mail an
alfred.vogler@acht-seligkeiten.de

Klamm, Tobel Wasserfälle

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb