Sababach Wasserfall

Nur für erfahrene alpine Wanderer mit leichter Kletterei mit einem Höhenunterschied von ca. 60m

2. Februar 2009
Google Map Wanderkarte zur Tour
Start: Brandstatt-Saba: 842m üNN
Sattel vor dem Wasserfall: ca. 900m üNN
Fallhöhe ca. 50m
Kesseltiefe ca. 30m
Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall

Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
Hinter der "Höllmühle" führt ein Forstweg schräg nach oben zu einer Wildfütterung. Am Vormittag bin ich keinem Wild begegnet.
Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
Nach dem offenen, flachen Gelände beginnt der alpine Pfad ein Stück oberhalb der Rohrleitung, die den Pfad aber bald wieder einholt. Mächtig lehnt sich der Felsabbruch an das Rohr. Der Block hält hier schon einige Jahre still, trotzdem ist es mir beim Passieren nicht ganz geheuer.
Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
Der Pfad endet unterhalb der Betonstütze. Hier war einmal eine hölzerne Treppe, die bis zum ersten Flansch über dem Pfeiler hinauf führte. Ich wende mich zur Felswand, die ein paar gute Griffe aufweist, um an ihr entlang nach oben zu kommen. Dann reichen einem kleine Tannen ihre Zweige und irgendwie kommt man soweit hinauf, dass man das Rohr überkrätschen und auf den alten Pfad, der zum Schluchtabbruch führt, zurück kommt.
Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
Nun gelangt man an die steil abfallende Kante, die früher einmal mit Stahlseil und Holzzaun gesichert war. Der Sababach fließt hier so tief unter einem, dass es geradezu nichts ausmacht, ob der Abgrund noch 10m tiefer ist, als man es schätzen mag. Nach diesem heiklen Eck verläuft der Pfad steil nach rechts oben. Wenn man den Sattel erreicht, entschlüpft einem unwillkürlich "Whau - und eine wohlige Gänsehaut fließt einem den Rücken hinunter. Bald aber stellt sich ehrfurchtvolles Staunen ein. Jedesmal, wenn ich danach wieder zu Hause bin, denk ich mir: "Das nächste Mal bleibst du länger dort und genießt den Anblick, das Rauschen, den Stuiben ( der diesmal durch das Eis verhindert war), den Blick in das tiefe Loch, die Gewalt des übermütig in die Tiefe springenden Wasser.
Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
Sababach Wasserfall
Alle guten Dinge sind drei: Pöllatfall, Stuibenfall und Sababachfall - alle um die 50m hoch. Schade, dass der Sababachfall so stiefmütterlich erschlossen ist. Könnte er doch so schön zur Musauer Alm hinauf eine lohnenswert abenteuerliche Klamm-Wander-Verbindung sein, die sich mit einer Starzlachklamm messen könnte. Sababach Wasserfall Sababach Wasserfall
"Nur für Geübte" ein weitreichender Begriff. Er begegnete uns hin und wieder und bedeutete: "Mit Stahlseil oder Kette gesicherte, kurz ausgesetzte Stellen, die mit Vorsicht ohne zusätzliche Klettersteigausrüstung zu meistern sind."
Gerade solche Stellen sind wie das Salz in der Suppe. Als Wanderer möchte man darauf nicht verzichten, aber zu viel sollte es auch nicht sein.
Google Map Tourenpinnwand

Klamm, Tobel und Wasserfälle

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb