Die Kanzelwand alias Warmatsgundkopf

Eine relativ kurze, alpine Wanderung, mit ca. 100m Höhenunterschied für die man Bergschuhe und schon ein gewisses Maß an Trittsicherheit braucht, führt uns auf den Warmatsgundkopf. Nur für Geübte!

29. September 2008
Google Map Karte zur Tour
Start: Kanzelwandbahn Bergstation: 1950m üNN
Warmatsgundkopf alias Kanzelwand 2047m üNN
Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn
Nur ein kurzes Stück Weg in der "Fellhornart", dann geht der normale Alpenweg, der allmählich zum alpinen Pfad wird, los. Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn
Noch bevor man den Sattel erreicht, beginnt links der Klettersteig, der den Sportkletterern mit Helm und Klettersteigausrüstung vorbehalten ist. Für Bergwanderer führt ein Bergpfad über den Sattel hinten herum zum Gipfel.
Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn
Ein Blick zur Kreuzspitze mit dem sicherlich mehrfach geforderten Blitzableiter. Gut zu erkennen ist von hier oben der neu angelegte Weg von der Aussichtsplattform Rote Wand hinunter zum Top-poltsee ;-) (in Anlehnung zum Schlap-poltsee) mit 58.000 oder 45.000 m2 Fassungsvermögen, wahrscheinlich je nach dem, ob es schneit oder taut.
Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn
Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn
Kanzelwandbahn
Vom Gipfel aus kann man, wenn man Glück hat, Sportkletterer beobachten, wenn sie über die Hängebrücke hangeln und dann unter ihr hindurch hinter dem Fels wieder verschwinden. Das sieht als Zuschauer einerseits interessant, anderseits harmlos aus. Jedenfalls unseren Glückwunsch an die Bezwinger der Kanzelwand.
Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn

Kanzelwandbahn Kanzelwandbahn
Google Map Tourenpinnwand

Mit Bergbahn oder Bus

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb