Mittersee und Blindsee,

Alpine Wanderung mit ca. 70 m Höhenunterschied Geeignet auch an herbstlichen Tagen mit einer Schneegrenze von 1200m. Im Winter keine Lawienengefahr. Im Frühling kann die Südseite vereist sein.

13 Oktober 2008
Google Map Wanderkarte zur Tour
Ausgangsort: Parkplatz am Weißensee bei der Abfahrt nach dem Tunnel in Richtung Biberwier. 1088m üNN
Mittersee: 1082m üNN;
Sattelhöhe: 1150m üNN;
Blindsee: 1092m üNN
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Es lohnt sich, die Pfade vom Parkplatz aus über den "Damm" zu gehen, um einen Blick auf den Weißensee zu werfen. Nach diesem Abstecher gehen wir in Richtung Westen und folgen den Schildern zum Mittersee.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee
Dabei umwandern wir einen kleinen, namenlosen Weiher und gelangen unter der Fernpassstraße hindurch auf die Forststraße zum Mittersee. Ungefähr in der Mitte treffen wir auf den Pfadweg, der von den Loisachquellen herauf führt.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
In einem Bogen sind wir gemütlich um die große Wildfütterung herum gewandert. Nun müssen wir uns etwas anstrengen um die 60 Höhenmeter über den Sattel überwinden.
Hinweis: Man erreicht den Blindsee auch mit dem Auto über eine mautpflichtige Straße. Manchmal ist die Schranke geöffnet und es wird keine Maut erhoben, nur bleibt ein mulmiges Gefühl, ob nicht hinter einem die Schranke geschlossen wird. Da wandern wir doch gerne die 2,8 km zum Blindsee, zumal der Weg entlang am Mittersee ebenfalls sehr schön ist. Die mautpflichtige Forststraße zu wandern ist nicht zu empfehlen.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Erster Blick auf den Blindsee mit seinem Felsenweg. Wir wandern im Uhrzeiger um den See herum und heben uns dieses schönste Stück für den Schluss auf.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Immer wieder wandert unser Blick zum Felsenweg auf der gegenüberliegenden Seite, bis wir in Richtung Osten auf die malerische Inselgruppe treffen.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Wir nehmen gerne den Pfad hinunter, um diesen herrlichen Fleck auf zu suchen. Je nach Wasserstand gelangt man trockenen Fußes auf die Inselchen. Hier kann man sehr gut die Sonne genießen und die Seele baumeln lassen.
Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Ein Buntspecht - nur ganz selten bekommt man ihn zu sehen - und dann noch so ein glücklicher Schnappschuss.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee
Der Wannig ( 2493m) spiegelt sich im See. Marienbergspitze ( 2661m) Wampeter Schrofen ( 2520m) und Schartschrofen ( 2332m), hinter denen sch der Drachensee und die Coburger Hütte verstecken, liegen etwas nördlicher.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Totale Windstille lassen den See zum Spiegel werden. Vor uns die Felsnase, bei der man Bilder für den Kalender schießen kann.
Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Ist der Weg auch gut ausgebaut, sollte man dennoch nie den Respekt verlieren und die angebotenen Sicherheitseinrichtungen benutzen.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Eine Runde um den See sind 3,5 km, der Felsenweg ca. 0,5 km. 5,5km kommen für Hin- und Rückweg hinzu. Das macht 9 herrliche Kilometer. Einer Umrundung mit Tourenrädern? Sicherlich nicht ganz einfach und nicht nachahmenswert. Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee
Über den Sattel zurück und an der Wildfütterung vorbei gelangen wir wieder zum Mittersee. Diesmal nehmen wir die Abkürzung und wandern rechts hinunter und am südlichen Ufer einen Pfad entlang. An der Bank sind wir wieder auf den Forstweg gekommen.
Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee

Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee Rund um den Blindsee
Verlockend ist es, einfach der Straße zu folgen, aber viel zu gefährlich. Also wandern wir wieder unter der Fernpassstraße hindurch und genießen ein wenig müde den letzten Wegabschnitt.
Blick durch die Böschung am Parkplatz auf die Insel im Weißensee.
Google Map Tourenpinnwand

zu einem See

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu Wanderweb