"Meinen Frieden gebe ich Euch"
in aller Welt

Gebetswoche für die Einheit der Christen

AZ Füssen / FüssenerBlatt vom Freitag den 30. Jan. 04 Nr. 24 (msa). 
Weltweit engagieren sich Christen aller Konfessionen in der "Gebetswoche für die Einheit der Christen". In der evangelischen Christuskirche trafen sich aus diesem Grund Mitglieder der syrisch-orthodoxen Gemeinde, der katholischen Pfarreien St. Mang und zu den Acht Seligkeiten und der gastgebenden evangelischen Gemeinde zum ökumenischen Gottesdienst.

Die Liturgie zur Gebetswoche "Meinen Frieden gebe ich Euch" kommt aus Syrien, wo die Frage nach Frieden und Versöhnung hochaktuell ist. In der Syrisch-Orthodoxen Kirche wird - auch in Füssen - noch die Sprache gepflegt, in der Christus selbst gesprochen hat: Aramäisch.

"Meinen Frieden gebe ich Euch", war das zentrale Thema des gesamten Gottesdienstes und der Liedern der Band" Fragezeichen" der Pfarrei zu den Acht Seligkeiten. Friedensworte auch in der Lesung (jesaja 60, 16-22), im Evangelium (joh.14, 23-31), in den Fürbitten aus der syrischen Liturgie und selbstverständlich im Friedensgebet und dem Friedensgruß.

Auch Monsignore Karlheinz Knebel hatte seine Predigt darauf abgestimmt. Die Worte: "Friede sei mit dir" sollen den Gläubigen Mut machen, sie im Glauben bekräftigen, sich immer neu auf die Kraft der Liebe Gottes einzulassen. Jesus steht in der Mitte aller Kirchen, der Friede des Herrn ist Geschenk, Gabe und immer eine aktuelle Aufgabe für alle.

Die Kollekte des Abends geht an ein Projekt des Caritasverbandes zur Betreuung von.Straßenkindern in Kairo und Alexandria (Agypten). Beim anschließenden Meinungsaustausch von Vertretern aller Pfarreien im Haus der Begegnung der gastgebenden Evangelischen Gemeinde wurde unter anderem angeregt ein Gremium für Ökumene zu bilden.


                                           Foto: Manfred Sailer

Vor dem Kreuz in der evangelischen Christuskirche, das mit seinen Schatten den ökumenischen Gedanken der drei Konfessionen symbolhaft widerzuspiegeln scheint, wurden die Gottesdienstbesucher von den Pfarrern Yavno Cepe, Joachim Spengler und Hans-Ulrich Schneider mit dem Segen, auch in aramäischer Sprache verabschiedet. Foto: Manfred Sailer

Einladung

Wir freuen uns, dass wir auch am Beginn des Neuen Jahres weitere Schritte auf dem Weg der Ökumene gehen können.
So laden wir Sie im Rahmen der Weltgebetswoche 
für die Einheit der Christen am

Dienstag, 27. Januar herzlich um 19.00 Uhr
in die Christuskirche Füssen, Kirchstr. 2 ein.

Wir werden als Christengemeinschaft unserer Stadt, als Katholiken, Evangelische und Syrisch-Orthodoxe einen Gottesdienst unter dem Thema der Weltgebetswoche feiern:

"Meinen Frieden gebe ich euch...

Musikalisch wird uns im Gottesdienst die Band "Fragezeichen" von der Pfarrei Zu den Acht Seligkeiten begleiten.
Im Anschluss an den ökumenischen Gottesdienst ist ein Austausch über unsere Arbeit in den Gemeinden im Haus der Begegnung, Kirchstr. 8 bei einem gemütlichen Zusammensein geplant.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und verbleiben bis dahin mit herzlichen Glück- und Segenswünschen zum Neuen Jahr

Ihre Pfarrer
Yevnon Cepe, Karlheinz Knebel, Hans-Ulrich Schneider, Matthias Schricker, Joachim Spengler


H.H.Dekan Karl-Heinz Knebel bei der Predigt

  

Die jung gebliebene Band ? der Pfarrei Zu den Acht Seligkeiten.

     

  

Komm, Heiliger Geist, mit deiner Kraft,
die uns verbindet und Leben schafft

1. Wie das Feuer sich verbreitet      
und die Dunkelheit erhellt,
so soll uns dein Geist ergreifen,
umgestalten unsre Welt.

2. Wie der Sturm so unaufhaltsam,       
dringt in unser Leben ein. 
Nur wenn wir uns nicht verschließen,
können wir deine Kirche sein.

3. Schenke uns von deiner Liebe,     
die vertraut und die vergibt.
Alle sprechen eine Sprache,
wenn ein Mensch den andern liebt.


Der gemeinsam ausgesprochene Segen