Maria Lichtmess

Wir beginnen im Namen des Vater 
und des Sohnes und des Heiligen Geistes Amen.

Wenn es ganz dunkel ist, haben wir Angst. Gott sei dank hält uns dann Mammi oder Pappi an der Hand. Aber schon ein kleines Licht kann die Angst vertreiben. Dann können wir ruhig werden und einschlafen.

Als Zeichen, das Gott Vater bei uns ist, zünden wir eine Kerze an. Im Schein der Kerze sehen wir das Jesuskind. Es streckt die Arme weit auseinander, wir wollen es lieb haben, an unser Herz drücken. Jeder darf das Christkind in die Arme nehmen und sanft wiegen.

 

  

     

  

Abschied vom Christkind

  

Auf die Fürbitte des Heiligen Blasius bewahre dich Gott vor allen Halskrankheiten und Leiden. 
Es Segne dich der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.    Amen

Gebet für den Frieden

Herr, unsere Erde ist nur ein kleines Gestirn im großen Weltall.
An uns liegt es, daraus einen Planeten zu machen,
dessen Geschöpfe nicht mehr vom Krieg gepeinigt,
nicht mehr von Hunger und Furcht gequält,
nicht sinnlos nach Rasse, Hautfarbe und Weltanschauung getrennt werden.
Gib uns Mut und Kraft, schon heute mit diesem Werk zu beginnen,
damit unsere Kinder und Kindeskinder einst mit Stolz den Namen Mensch tragen.

Weitere Kindergottesdienste   

Lichtmess 2002