Was wohl Gott mit mir vor hat?

Jugendgebet
zum Franz-Xaver-Seelostag
Freitag, 6. Oktober 2006
19.00 Uhr in der St. Mang Kirche

Jugendliche, darunter auch Firmlinge des vergangenen Jahres, versammelten sich im Chorgestühl der St. Mang Kirche. Das Deckengemälde inspirierte unseren Pastoralreferenten wohl dazu, unseren seligen Franz Xaver Seelos wie auf einer Himmelsbahn den Jugendlichen vor Augen zu stellen. Dazu sollten sie sich Gedanken machen, was wohl Gott mit Ihnen vor hat.

  

Eingangsgebet:

Guter Gott,
du hast uns hierher zusammengeführt.
Wir danken dir dafür, dass du bei uns bist,
jetzt und den ganzen Tag

bis zum Abend und noch in der Nacht
Du verlässt uns nicht,
und deswegen können wir froh und mutig in jeden Tag gehen.
Lass uns sehen, wohin dein Weg uns führen will.
Lass uns aufhorchen, wenn wir dein Wort hören;
Und öffne unseren Mund,
dass wir wie er immer auch für Schwächere das Wort ergreifen.
Darum bitten wir dich in der Fürsprache des
Seligen Franz-Xaver Seelos
durch Jesus Christus, unseren Bruder und Herrn.    Amen.

Die Teilnehmer wurden aufgefordert, einmal die Perspektive zu ändern und sich die Frage: "Was hat Gott mit mir vor" aus einer ungewohnten Sicht neu zu stellen.

Segensgebet:

Gott,
der dich bis ins Innerste kennt und liebt,
segne
dich und das, was du an diesem Tag gedacht, getan, bewirkt hast:
dass daraus etwas Gutes und Heilvolles entsteht.
Er behüte dich und die Menschen, die du liebst,
dass auch sie gesund bleiben an Leib und Seele
.
Gott lasse sein Angesicht leuchten über dir,
dass du in der Stille des Abends dein Leben im Licht der Wahrheit bedenkst
und dir das Versäumte eingestehen kannst.
Und er sei dir gnädig,
dass du befreit wirst von Schmerzen, Angst und Schuld.
Gott erhebe sein Angesicht auf dich,
dass keiner deiner Träume
und nicht eine deiner Hoffnungen verloren gehe.
Er gebe dir Frieden,
dass du noch ein Wort der Liebe findest,
bevor die Nacht beginnt.

Darum bitten wir im Namen
+ des Vaters und + des Sohnes
und + des Heiligen Geistes.     Amen

Gelobt sei Jesus Christus: in Ewigkeit.   Amen

Sel. Franz Xaver Seelos    

Artikel im Jahrbuch des Verein für Augsburger Bistumsgeschichte:
P. Franz Xaver Seelos, ein Seliger unserer Tage

von Msgr. Karlheinz Knebel