Pfarrei ZdAS
IMPRESSUM

Pfarreiengemeinschaft
St. Mang und
"Zu den Acht Seligkeiten"

Füssen
St. Walburga
Weißensee
St. Peter und Paul
Hopfen am See


Gästebuch
 2007 St Mang Amt 

Karfreitag

Ps 31 (30), 2 u. 6.12-13.15-16.17 u. 25 (R: Lk 23, 46)
Vater, in deine Hände gebe ich meinen Geist
Bei dir, Herr, suche ich Zuflucht,
lass mich nie zugrunde gehen;
in deiner Gerechtigkeit rette mich!
In deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist;
du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott.
Zum Spott geworden bin ich all meinen Feinden,
ein Hohn den Nachbarn, ein Schrecken den Freunden;
wer mich auf der Straße sieht, flieht vor mir.
Dem Gedächtnis bin ich entschwunden wie ein Toter,
bin geworden wie ein zerbrochenes Gefäß.
Ich aber, Herr, ich vertrau‘ auf dich,
ich sage: „Du bist mein Gott.“

In deiner Hand liegt mein Geschick:
entreiß mich der Hand meiner Feinde und Verfolger.
Lass dein Angesicht leuchten über deinem Knecht,
hilf mir in deiner Güte !
Euer Herz sei Stark und unverzagt,
ihr alle, die ihr wartet auf den Herrn.
Ein Eintrag in mein Gästebuch erfolgt über die Adresse: alfred.vogler(äd)acht-seligkeiten.de
Karfreitag
Karfreitag Karfreitag
  Karfreitag
Karfreitag Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag 2006
Die Kreuzverehrung
Wir beten dich an, Herr Jesus Christ,
denn durch dein heiliges Kreuz
hast du die Welt erlöst.
Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag 2005 Wenn ihr den Menschensohn erhöht habt,
dann werdet ihr erkennen, dass ich es bin.
Ihr werdet erkennen, dass ich nichts im eigenen Namen tue,
sondern nur das sage, was mich der Vater gelehrt hat.
Und er, der mich gesandt hat, ist bei mir.
Er hat mich nicht allein gelassen,
weil ich immer das tue, was ihm gefällt. (Joh 8, 28-29)
Karfreitag  
 

Lautlos zieht der Priester in die Kirche ein und legt sich vollkommen vor den Altar. Die Geste vollkommener Unterwerfung wird sonst nur noch bei der Priesterweihe vollzogen.
Sich ganz und gar, mit seinem ganzen Leben, den Willen Gottes zu unterwerfen und mit aller Kraft ein Stellvertreter Christi zu sein, erbittet der Priester - und die ganze Gemeinde betet für Ihn im Angesicht der Kreuzigung Jesu um den Beistand Gottes.

Am Karfreitag werden traditionell die großen Fürbitten verlesen.

Karfreitag Seht das Kreuz, an dem der Herr gehangen, das Heil der Welt. 
Kommt, lasset uns anbeten
Nach der Kreuzenthüllung folgt die Kreuzverehrung durch den Priester, die Ministranten und der Pfarrgemeinde. Karfreitag
Karfreitag
Karfreitag
Allmächtiger, ewiger Gott,
durch den Tod und die Auferstehung deines Sohnes
hast du uns das neue Leben geschenkt.
Bewahre in uns, was deine Barmherzigkeit gewirkt hat,
und gib uns durch den Empfang dieses Sakramentes die Kraft,
dir treu zu dienen.
Karfreitag Karfreitag
Das Allerheiligste, die Eucharistie wird zur Kommunionfeier aus dem hl. Grab geholt. Dabei begleiten die Ministranten mit Leuchtern und Klappern, welche schaurig die Hammerschläge der Soldaten bei der Kreuzigung wiederhallen lassen, den Priester. Nach der Kommunion spricht der Priester das Segensgebet:

Herr, unser Gott,
reicher Segen komme herab auf dein Volk,
das den Tod deines Sohnes gefeiert hat
und die Auferstehung erwartet.
Schenke ihm Verzeihung und Trost,
Wachstum im Glauben und die ewige Erlösung.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Karfreitag
Karfreitag Gott hält uns im Kreuz seines Sohnes
einen Spiegel vor,
damit wir uns erkennen - wie wir sein können
(grausam, zerrissen, lieblos,
hoffnungslos und gleichgültig)wie wir heute sind (?)und,
wie wir eigentlich sein sollten
(Erlöst, selig, glücklich, friedliebend)
  Hinweis: Ihr Besuch dieser Seite wurde durch "Google Anlytics" gezählt 

Fastenzeit

go to