Hängebrücke Kienberg und Kaiseralm

Auf dem Weg nach Kaisers haben wir. eine Erkundungstour zur neuen Hängebrücke unternommen und sind dann mit dem Auto nach Kaisers hinauf gefahren. Dort haben wir uns die imposante St. Anna Kirche angesehen. Dank des Kartenmaterials bei der Infostelle haben wir dann den Wanderparkplatz zur Kaiseralm gefunden.

17. Juli 2017
Outdooraktive Wanderkarte zur Tour
Hängebrücke Kienberg/Steeg
Start: Gleich nach Kienberg kommt eine Gallerie. An deren Ausgang beginnt der neu angelegte Weg zur Hängebrücke. Aufwärts auf der linken Seite gibt es ein paar Parkmöglichkeiten.
Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg

Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg
Zuerst verläuft der Weg einladend flach, wird aber mit der Zeit so steil, dass man sehr vorsichtig auf dem neuen Kiesbelag wandern muss. Rutschgefahr!
Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg

Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg
Schon beim ersten Schritt auf die Brücke erhöht sich der Herzschlag.
Hängebrücke Kienberg/Steeg
Sie schwingt aber sanft bei jedem Tritt.
Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg
Die Brücke hängt vornehmlich an den Oberen Tragseilen und ist deshalb gut elastisch.
Hängebrücke Kienberg/Steeg
Die Brückenbauer müssen sich ihrer Sache recht sicher sein, den es fehlt hier das "Schaukeln verboten Schild". Bedauerlicher Weise habe ich auch kein Schild mit technischen Angaben fotografieren können.
Hängebrücke Kienberg/Steeg
Die im Sommer 2015 errichtete Fußgänger-Hängebrücke mit einer Länge von 76m überquert in dreißig Meter Höhe den Kaiserbach.
Hängebrücke Kienberg/Steeg
Hier kann man die frische Bergluft und die Aussicht genießen.
Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg

Ziegenbart Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg
Ziegenbart trifft Ziegenbart. Besonders Autofahrer müssen mit den Ziegen hinter jeder Kurve rechnen und entsprechend gemütlich fahren.
Hängebrücke Kienberg/Steeg Hängebrücke Kienberg/Steeg
Das Erlebnis Hängebrücke war dieser Abstecher wert.
Wir wollten aber nicht eine Talwanderung machen und sind deshalb nach Kaisers weiter gefahren.
Edelweishaus 1530m Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers

Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers
Die Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers wurde 1851 erbaut.
Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers
Ich nehme an, dass hier der Bruder Konrad von Parzham, Patron der Mesner und Pförtner an der Eingangstüre wacht und in der hl Schrift liest.
Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers Wallfahrtskirche zur hl. Mutter Anna in Kaisers
Die Kirche war liebevoll mit heimischen Blumen reichlich geschmückt.
Von Kaisers aus gibt es mannigfaltige Wandermöglichkeiten. Dank des ausgelegten Kartenmaterials bei der Info haben wir den Wanderparkplatz zur Kaiseralm etwas unterhalb vom Ort gefunden.
Kaiseralm Kaiseralm
Gemütlich zieht sich der Wirtschaftsweg hinein ins Kaisertal.
Kaiseralm Kaiseralm
Nach der Schwelle, welche der Wasserfall überwindet, gelangt man auf die Almwiesen.
Kaiseralm Alpenrose Kaiseralm
Wie eine riesige Welle steht der ...... über der Kaiseralm.
Kaiseralm Murmeltier Kaiseralm
Endlich einmal ein Murmeltier, welches sich fotografieren ließ. Meist höhrt man nur ihre warnenden Pfiffe.
Milchtrinkstube Kaiseralm

Kaiseralm Kaiseralm

Kuhglocken Kaiseralm Trinkgeld Kaiseralm
Nach einer gemütlichen Einkehr bei einer kräftigen Suppe mit Kaspressknödel sind wir wieder abgestiegen.
Kaiseralm Kaiseralm

Gelber Fingerhut Kaiseralm Kaiseralm

Kaiseralm
Schade, dass Füssen doch ein gutes Stück entfernt liegt - aber zum Übernachten ist es uns doch wiederum zu nah gelegen. Da hat ein Kurgast in Holzgau doch einige Pluspunkte zu verbuchen,
Google Map Tourenpinnwand

Hängebrücke / Hüttentour

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb