Kreuzweg beim Alten Gaichtpass

Ein etwas versteckt liegender, nur leicht alpiner Pfad mit ca. 30 Höhenmetern.

18. Oktober 2016
Google Map Wanderkarte zur Tour
Start: Wir fahren von Weißbach aus in Richtung Tannheim. Bevor es den Gaichtpass hinauf geht, biegen wir links ab in Richtung Kolpinghaus bzw. Gipswerk. Der Kreuzweg liegt etwas versteckt auf der linken Seite noch vor der Maria Hilf Kapelle, dem beginn der alten Gaichtpass Straße. Auf der Wanderkarte ist die Kapelle rechts vom Ölberg ohne Wanderweg eingezeichnet.



Ich glaube, dass man auf diesem Kreuzweg seine Ruhe zum persönlichen Gebet finden kann.
Tipp: Speichern sie sich die Kreuzwegandacht aus der Buchempfehlung für den Rucksack zu Hause auf Ihr Handy, dann haben sie die Meditation offline dabei.

Der etwas alpine Pfad führt mit gemächlicher Steigung über die einzelnen Kreuzwegstationen hinauf zur Ölbergkapelle.





Schön, dass die Kapelle für jeden Besucher offen steht.







Durch das Leben von Jesus ist erst die Möglichkeit seines Todes geschaffen worden. So wie durch die Geburt eines Kindes erst die Möglichkeit geschaffen wird, an Gottes Schöpfung mit zu wirken, so hat der Mensch auch die Möglichkeit erworben, an seiner eigenen Erlösung Teil zu haben. Das Weiterleben nach dem Tod liegt nicht in der Hand des Menschen, sondern ist, in welcher Form auch immer, ein weiterführender Schöpfungsakt Gottes, der sich die Freiheit nicht nehmen läßt, zu tun, was Ihm beliebt.

Der weithin leuchtende Engel auf dem Felsen liegt zwischen dem Ölberg und der Maria Hilf Kapelle.

Google Map Tourenpinnwand

Kreuz und Pilgerwege

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb