AVWanderweb
Hinweis: getrimmt für Breitformat im Handy
Impressum

Burgruinen Frey- und Eisenberg

Alpine Rundwanderung mit ca 120 Höhenmetern über den Schloßweiher hinauf zu den Burgruinen und zur Schloßbergalm.

14. Oktober 2012
Outdooraktive Wanderkarte zur Tour
Wir fahren von Zell in Richtung Schweinegg und finden nach dem Wald eine Parkmöglichkeit beim Wegweiser. Wir wandern nun nach Norden im Bogen an der Enzianwiese vorbei hinauf zum Schloßweiher (Schweinegger Weiher)
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg
Auf der Kuppe hinter dem Weiher kann man die Burgruine Hohenfreyberg ausmachen. Wir haben den etwas sumpfigen Pfad auf der rechten Seite gewählt, der am Ende vom See wieder auf den Fußweg trifft. Eine für Naturliebhaber lohnenswerte Abkürzung.
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg
Nach kurzem Anstieg erreichen wir den Aussichtspunkt auf Eisenberg.
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg
Im Morgenlicht oder am Abend ist die Sicht in die Allgäuer Alpen am schönsten.
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg
Auf dem vor ein paar Jahren neu angelegten Weg genießen wir die Aussicht au die Burgruine und die Berge.

Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg
In knapp 10 Minuten sind wir hinüber auf die Burgruine Eisenberg gelangt. Hier können nicht nur Kinder ihrer Phantasie freien Lauf lassen und sich vorstellen, wie die Ritter der Vergangenheit sich gegenseitig zu Festen eingeladen, sich um die Burgfräulein gestritten und zur Abwechslung mal die Bauern beschütz oder ausgeplündert haben. "Wenn man sich zu viel streitet, bleiben nur noch Ruinen Zeugen einer ruhmreichen Vergangenheit übrig." habe ich meinen Kindern bei gebracht.
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg
Eine sehr schöne Idee, die Berge an zu peilen, ist hier verwirklicht worden. "Vergelt's Gott!" Nun aber vom mittelalterlichen Schrebergarten in die Festung Eisenberg.
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg
Auf der östlichen, großen Plattform haben wir einen schönen Blick auf den Hopfensee und den dahinterliegenden Forggensee - rechts hinter dem Säuling das Zugspitzmassiv. Das schönste am Wandern sind die Pausen. Natürlich sollte man nicht gerade am Montag unterwegs sein, denn da haben die meisten Hüttenwirte die Nase voll von den Touristen und suchen ihrerseits die bayrisch himmlische Ruh - es sei Ihnen von herzen gegönnt.
Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg Burgruinen Frey und Eisenberg

Burgruinen Frey und Eisenberg
Von der Schloßbergalm kann man rechts herum die Burgruine Eisenberg umgehen und kommt auf den Weg vom Anfang wieder heraus, oder man wandert in Richtung Drachenköpfle und hält sich links den Holzweg hinunter durch den dunklen Wald und kommt über die Almwiese wieder am Schloßweiher an.
Google Map Tourenpinnwand

Schlösser, Burgen und Ruinen

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb