IMPRESSUM

Abschied von H. Kaplan Julius Kreuzer, Pastoralreferent Christian Schulte und Gemeindereferent Georg Rehm.

Bei der Verabschiedung durch die Parreiengemeinschaft Füssen überreichte Pfarrer Frank Deuring neben einem Sack voll guter Wünsche für die neuen Lebensabschnitte an Christian Schulte einen Gutschein für ein Pflaumenbäumchen, das er in seinen Garten pflanzen möchte. Kaplan Julius Kreuzer erhielt einen Satz Kett-Tücher für die Nutzung im Religionsunterricht, für Georg Rehm gab es einen Gutschein für einen neuen Hut. 

AZ / Füssener Blatt / Dienstag, 20. Juli 2010

Durch Einsatz und Wesen Spuren hinterlassen

Abschied Kaplan Kreuzer verlässt Füssen - Rehm und Schulte wechseln in's Dekanat

Füssen Ganz im Zeichen von drei Verabschiedungen stand der Gottesdienst in der Pfarrkirche zu den Acht Seligkeiten. Kaplan Julius Kreuzer, seit zwei Jahren in der Pfarreiengemeinschaft Füssen im Einsatz, wird ab September in die Pfarrei Aichach versetzt. Gemeindereferent Georg Rehm und Pastoralreferent Christian Schulte wechseln ihre Arbeitsfelder. Beide sind zwar künftig weiterhin in Füssen aktiv, stehen jedoch fortan in Diensten des Dekanats.
    Anstelle einer Predigt erinnerten die Drei an ihre Wirkungskreise und dankten zudem der Pfarreiengemeinschaft Füssen, ihrem Pfarrer Frank Deuring sowie dessen Vorgänger Monsignore Karlheinz Knebel für ein „gutes und fruchtbares Miteinander". An ihren neuen Wirkungsstätten würden sie auch weiterhin den Menschen zur Seite stehen, die die Nähe der Kirche suchten, um Hilfe zu erhalten.
Herzliche Dankesworte

Pfarrer Frank Deuring und der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Manfred Sailer, sprachen. herzliche Dankesworte aus. Julius Kreuzer, Georg Rehm und Christian Schulte hätten im Laufe der Jahre bei ihrem großen Engagement in der Pfarreiengemeinschaft durch ihr freundliches Wesen und ihren Einsatz „Spuren" auf dem gemeinsamen Weg hinterlassen, die sicher nicht so schnell verblassten. Beim anschließenden Stehempfang auf dem Kirchplatz von Acht Seligkeiten nutzten die Gläubigen rege die Möglichkeit zu persönlichen Abschiedsworten. (sai)

 St. Manger Fest