Schmutterweiher

Rundwanderweg mit einem kurzen quer Feld ein Abenteuer und ca. 20m Höhenunterschied.

Google Map Wanderkarte zur Tour
12. April 2010
Versteckt liegt der malerische Schmutterweiher, den man zurecht auch als See bezeichnen kann. Noch hat die Cafeteriea nicht geöffnet, dazu ist das Wetter noch zu unwirsch. Im Hochsommer tummeln sich hier am langen Nordufer viele sonnenhungrige Badegäste. Zur Zeit (April) sind wir hier ganz allein unterwegs.
Start: Parkplatz Cafeteria Schmuttersee 780m üNN
Nepfen 800m üNN
Schmutterweiher Schmutterweiher

Schmutterweiher

Schmutterweiher Schmutterweiher
Wir wandern zuerst am Ufer entlang in Richtung Osten. Der Weg gabelt sich und führt uns erst einmal rechts am Ufer weiter, endet aber bald in sumpfigen Gelände. Auf dem Rückweg entdecken wir am Waldrand eine weitere Bank und einen Wegweiser. So sind wir über die Wiese darauf zu gewandert.
Schmutterweiher Schmutterweiher
Es ist also ratsam, dem Weg noch etwas nach Osten zu folgen und dann im Bogen nach Süden zu folgen. Der Wegweiser zeigt nur zurück zur Badestation und in den Wald hinein in Richtung Lechbruck. Wir folgen weiter dem Landwirschaftsweg.
Schmutterweiher Schmutterweiher Schmutterweiher
Die deutliche Traktorenspur wird bei Wiesen merklich schwächer und nimmt bei Durchgängen wieder an Deutlichkeit zu.
Schmutterweiher Schmutterweiher
Bei diesem Jägerstand biegt der Weg nach links ab und führt leicht steigend den Hügel aufwärts. Aus dem Kartenstudium heraus wußten wir, daß wir uns an dem Waldrand rechts orientieren mußten, um den Landwirtschaftsweg aus Richtung Nepfen zu finden. Dabei konnten wir noch einmal auf den Schmutterweiher sehen, der hinter einem Hügel verschwunden war.
Schmutterweiher Schmutterweiher
Entlang des Waldrands war der Streuwiesenboden nachgiebig und naß. Der Stacheldrahtzaun mußte überwunden werden und wir gelangten ein Stück weit durch Fichtenwald.
Schmutterweiher Schmutterweiher
Links oben, wo jetzt die Rehe zu sehen sind, also westlich der Anhöhe wäre es vielleicht besser gewesen. So hat uns Stacheldrahtzaun. in den Wald geführt und wir mussten am Ende auch noch dieses Hindernis überwinden.
Schmutterweiher
Quer Feld ein Wanderer achten auf Stellen wie diese, an denen der Stacheldraht durch eine grobe Schleife zu öffnen ist oder durch Bretter ein Übersteigen ermöglichen. Diese findet man meist in den Ecken oder dort, wo Traktorenspuren in die Wiese einmünden.
Schmutterweiher Schmutterweiher
Nach ca. 500m quer Feld ein fanden wir den gesuchten Weg und in der Rückschau war zu erkennen, dass es sicherlich etwas einfacher gewesen wäre, dem Weg noch etwas weiter zu folgen um dann die Wiese hinunter auf die sicherlich gut von oben zu sehende Traktorspur im Feld zu zu wandern, deren Verlauf uns dann nach Nepfen geführt hat..
Schmutterweiher

Schmutterweiher Schmutterweiher
Kurz vor Nepfen können wir endlich wieder einen Blick auf den See erhaschen. 
Schmutterweiher Schmutterweiher
Links oben erblicken wir eine Kapelle. Leider ist diese verschlossen. In Sichtweite der Wegweiser, der den Weg nach Gurremarren und Engelmoosen weist.
Schmutterweiher Schmutterweiher

Schmutterweiher
Wir sind der geteerten Straße hinunter zum Schmutterweiher gefolgt.  
Schmutterweiher Schmutterweiher
Achtung: Der Straßenverlauf führt am Parkplatz vorbei. Deshalb wandern wir am Seeufer entlang zurück bis auf die Höhe der Badestation. 
Schmutterweiher Schmutterweiher
Nur ein kurzes Stück Richtung Norden und wir sind wieder beim Parkplatz.
Google Map Tourenpinnwand

Zu einem See

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb