Ahornreitweg

Auffahrt mit der Tegelbergbahn.
Alpine Wanderung mit ca. 900m Höhenunterschied auf dem Reitweg hinunter nach Neuschwanstein.

11. Oktober 2009
Google Map Wanderkarte zur Tour
Start: Bergstation Tegelbergbahn 1720m üNN
Wegkreuzung Branderfleck 1620m üNN
Ahornsattel 1750m üNN
Ahornspitze 1784m üNN
Weggabelung Bleckenau / Neuschwanstein
Bleckenau 1165m üNNMarienbrücke, Bushaltestelle "Jugend" 973m üNN
Durch die Pöllatschlucht zur Gipsmühle 818m üNN
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Es ist nicht ganz einfach, aber der Standort in der Gondel der Tegelbergbahn am westlichen Fensterspalt ist zum Fotografieren der lohnendste Platz. Es ist ein herrliches Gefühl, wenn die Fahrt los geht und die Landschaft unter uns immer mehr zusammen schrumpft. Zu Beginn ist im Süden ist das Schloss Neuschwanstein zu beobachten, bis es hinter der Felswand verschwindet.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Die Gondel schwebt über den Klettersteig Gelbe Wand hinweg. Wir bestaunen das große Felstor vom Torkopf, das zur Linken vorbei huscht und genießen den Blick auf die vielen Seen rund um Füssen.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Oben angelangt ist erst einmal eine ruhige Standortsbesichtigung angesagt. Wegweiser laden uns ein, den Branderschrofen (nur für Geübte) zu besteigen oder den Gleitschirmfliegern beim Starten zu zu sehen.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Der für Wanderer schönste Abstieg von der Bergstation Tegelberg zurück zur Talstation ist der Ahornreitweg (Reitweg), der schon König Ludwig gefallen haben muss. Beachten Sie die Markierungen auf den Wegweisern: Blau = Wanderweg; Rot = anspruchsvoller Weg; und schwarz = nur für Geübte.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Rechter Hand begleitet uns der Säuling. Ab und zu bleiben wir stehen und sehen zurück, hinunter in das Tal und auf die schroffen Felsformationen der Tegelbergflanke.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Ein kurzes Stück nach verlassen der Bergstation kommen wir an die "Stöckelschuhabwehr". Für einen mit Bergschuhen ausgerüsteten Wanderer kein wirkliches Hindernis. Dies Stückchen Weg ist aber auch die schwierigste Stelle des gesamten Abstieg, der in Etappen sich vom alpinen Bergpfad zum Bergweg, zum Forstweg, bis zur Bergstraße ausbildet.
Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg
Ahorn Reitweg
Wir haben den Wanker Fleck erreicht. Ein letzter Blick auf den herangezoomtem Branderschrofen im Westen und der imposante Blick auf die Kette Geiselstein (1879 m), Gumpenkarspitze (1918 m), und Gabelschrofen (1989 m). Für Geübte Wanderer empfiehlt sich die Erweiterung der Tour zum Ahornsattel und einen kurzen Abstecher auf die Ahornspitze. Es führt dann ein anderer Weg vom Ahornsattel zum Reitweg hinab. Wir wandern heute ganz gemütlich in Richtung Bleckenau weiter.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Im Norden können wir den Schönleitschrofen sehen, dem wir nun den Rücken zuwenden und in Richtung Bleckenau hinunter wandern.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg
Ein echter Premium Weg, ein von der Natur selbst ausgezeichnete Nr 1. Den markanten Felsen erblickt man oberhalb vom Weg noch vor der ersten Serpentinenwende.Den schillernden, gut 2 cm großen Käfer könnte man vielleicht antreffen, falls er inzwischen nicht schon gefressen wurde.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Geradezu ein Muss für jeden Fotofreund und eine kleine Herausforderung für das Model, der Fotoschnappschußpunkt am Weg.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Bei 1460m üNN treffen wir auf den Weg, der vom Ahornsattel herunter führt. Eine weitere Variante zum Tegelbergabstieg ist der Weg über den Niederstraußbergsattel mit anschließendem Abstieg zur Jägerhütte.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg
Gemütlich zieht sich der Forstweg hinunter und wir brauchen nichts anderes tun, als abwechselnd die Füße etwas an zu heben.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Hier endet der Reitweg und mündet in die Bleckenaustraße. 20 min hinauf zur Bleckenau 1165m üNN oder 40 min hinunter zum Bushaltepunkt Jugend? Man könnte nach ausgiebiger Rast in der Bleckenau mit dem Bus nach Hohenschwangau fahren, aber weil es heute so schön Wetter ist und wir uns auch die Marienbrücke und die Pöllatschlucht nicht entgehen lassen wollen marschieren wir weiter hinunter.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Der "Bleckenau-Bus" fährt täglich um 9, 11, 13, und 15:30 Uhr ab Tourist Information Hohenschwangau Letzte Talfahrt um 17:30 Uhr
Ahorn Reitweg
Zur Marienbrücke ist es nur ein kurzer Abstecher.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Über die Marienbrücke müssen die Wanderer gehen, welche den kürzesten Weg vom Tegelberghaus zum Schloß hinab gestiegen sind. Ich glaube aber, dass noch keiner den Weg zurück gegangen ist, weil er sich nicht über die Brücke getraut hat.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Unter der Brücke der große Pöllat Wasserfall. Hier kann man den Weg durch die Pöllatschlucht verfolgen. Nun das kurze Wegstück zurück und an der "Jugend" vorbei weiter abwärts durch die Pöllatschlucht.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg
Den schönen Blick auf den Alpsee, das Schloß Hohenschwangau mit dem dahinter liegenden Schwansee hat man vom Aussichtspunkt Jugend aus, dem weiten Bogen der asphaltierten Straße.
Ahorn Reitweg Ahorn Reitweg

Ahorn Reitweg
Der Pöllatfall und die Marienbrücke aus der Pöllatschlucht. Die Pöllatschlucht und das Schloss Neuschwanstein finden sie auf extra Seiten beschrieben in meiner Homepage.
Ahorn Reitweg
Google Map Tourenpinnwand

Via Claudia Augusta

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb