AVWanderweb

Impressum

Hoher Gang

Wir fahren mit dem Auto nach Ehrwald und parken bei der Ehrwalder Almbahn. Hier starten wir die Rundwanderung zum Seebensee mit dem Aufstieg "Hoher Gang" (Teil 1) Nur für Geübte! Der Abstieg erfolgte über den Immensteig. (Teil 2) auch nur für Geübte!
Google Map Wanderkarte zur Tour

19. 09. 09
Start: Ehrwalder Almbahn 1150m üNN
Coburger Bänkle ca. 1575m üNN
Seebensee 1657m üNN
Seeben-Alpe 1575m üNN
Einstieg Immensteig ca. 1550m üNN

"Nur für Geübte"
ein weitreichender Begriff. Er begegnete uns schon des öfteren und bedeutete: "Mit Stahlseil oder Kette gesicherte, kurz ausgesetzte Stellen, die mit Vorsicht ohne zusätzliche Klettersteigausrüstung zu meistern sind." Gerade solche Stellen sind wie das Salz in der Suppe. Als Wanderer möchte man darauf nicht verzichten, aber zu viel sollte es auch nicht sein.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Schon beim letzten Besuch des Seebensees und der Coburger Hütte sind mir die Steige "Hoher Gang" und "Immensteig" aufgefallen. "Nur für Geübte" - der Seeben-Klettersteig kam für uns nicht in Frage, aber es klärte sich bald auf, dass der "Hohe Gang" damit nicht gemeint war. Aber der schwarze Punkt heißt auch, dass der Weg nur für Geübte zu begehen ist. Diese Bezeichnung wäre aufgefallen, wenn beim Wasserfall - Rundweg ein blauer oder roter Punkt angezeichnet gewesen wäre.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Schon nach kurzer Wegstrecke trennen sich die Wegstrecken. 1,5 Std. bis zum Seebensee erscheinen uns zu kurz gegriffen, aber mal sehen, wohin der Pfad führt.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Vor 2 Tagen hatte es geregnet und der Morgen war reichlich mit Tau besetzt. Solange der Weg auf gleicher Höhe im Wald verlief, war es eine echte Schlammschlacht. Die vielen Wanderer hatten sogar die Saumränder zertreten und es gab oft keine andere Wahl - Wie das quietscht - wie das quaatscht, wenn man durch die Pampe latscht...
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Endlich geht es bergan, aber der Pfad blieb noch lange glitschig.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Zunehmend wurde es steiler. Nach dem Wald ging es am Rand einer Schotterrinne im Zickzack hinauf.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang
Endlich ein ordentlicher, alpiner Wanderpfad bis zum Sattel, auf dem das Coburger Bänkchen zur Rast einlädt.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang
Zwei Bänke, ein Tisch - mir kommt die Pommesbude in den Sinn, die sie in einer Sendung wie "Kennen sie Spaß" dem Reinhold Messner in halber Höhe zum Matterhorn aufgebaut hatten - befremdlich, und auch die Flasche im Wetterschutz - gehört das hier hin? Na ja, an den Tisch könnte ich mich gewöhnen und die Aussicht hier oben ist himmlisch.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang
Nach dem Bänkle ging's erst richtig zur Sache. Ich glaube nicht, dass es an mangelnder Übung lag, wenn man hier seine Hände gebraucht hat.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang

Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Wie ich es auch anstellen konnte, den Blick in die Tiefe konnte ich nicht gebührend fest halten. Es ist auch ziemlich gleichgültig, ob man 10 oder 100 Meter in die Tiefe stürzt. Seebensee - Hoher Gang

Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Sehr schön ist nach der Querung die Seeben-Alpe zu sehen, auf der die Schafsscheid im Gange war. Seebensee - Hoher Gang

Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Seebensee - Hoher Gang

Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Ruhe und Erholung gönnen wir uns ausgiebig am Seebensee. Um die Zugspitze in seinem Spiegelbild festhalten zu können sind wir bis zu seinem Südzipfel gewandert. Hier ginge es nun weiter zur Coburger Hütte hinauf.
Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Für uns unerreichbar, in schwindelnder Höhe, an der Sonnenspitze, konnten wir ganz winzige Bergsteiger beobachten. Seebensee - Hoher Gang Seebensee - Hoher Gang
Die Bewölkung blieb bis zum Abend stabil - schönes interessantes Wetter mit herbstlichem Touch. Wir sind über die Seeben-Alm gewandert und, in der Annahme, dass der Immensteig einfacher wäre, dort abgestiegen.
siehe (2. Teil)
Google Map Tourenpinnwand

zu einem See

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb