Zum Guten Hirten Kapelle

Rundweg von der Kirche St. Anna zur Kapelle zum Guten Hirten
Leichte Wanderung mit ca. 30 m Höhenunterschied.

06. April 2009
Google Map Wanderkarte zur Tour
Start: Kirche St. Anna in Vils
Wir fahren in Vils in nördlicher Richtung und halten uns nach der Brücke über die Vils links bis wir das Auto unterhalb der Burgruine Vilsegg an der St. Annakirche parken. Wir gehen in Richtung Westen am Weidezaun entlang und treffen in der westlichsten Ecke der Wiese auf einen schmalen Pfad, der uns in den landwirtschaftlichen Radweg nach Pfronten entlässt.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Rückblick zur St. Anna Kirche.
 Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Bei dem Wehr beginnt der Rundweg. Wir treffen auf die Abzweigung zur Mariengrotte (Vilser Kreuzweg). Wir aber wenden uns dem Weg am Waldhang in Richtung Falkenstein zu, der gemächlich bergauf führt.

Tipp: Sehr schön wandert man geschützt vor der Sonne durch den Wald und sollte kurz vor Sonnenuntergang die Kapelle erreichen. Dann ist der Rückweg mit den letzten Sonnenstrahlen im Rücken und die Aussicht auf ein Alpenglühen am Schönsten.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal
Im Süden dominiert der Aggenstein. Davor kann man sehr gut den Forstweg "Im Eidra" ausspähen, der bei heißen Sonnentagen zu empfehlen ist, da es sich hier um einen kühlen Nordhang handelt. Ein sehr schöner Panoramaweg. Quer Feld ein ist die Verbindung zur Breitenbergbahn bzw. zum Reichenbachtobel möglich.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Noch kann man durch viele Lücken auf den unterem Fahrradweg blicken, aber bald wird frisches Laub die Sicht erschweren. Überall blühen leuchtend blau bis violett die Leberblümchen. Am Ende des Forstweg weist das Schild in den wilden Wald. Nur ein unscheinbarer Pfad führt uns nun weiter. Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Das Bächlein ist kein nennenswertes Hindernis. Danach führt ein Pfad nach oben zur Burgruine Falkenstein und einer nach unten. Leider finden wir hier keine Markierungen oder Schilder mehr. Nun ja, wir wollen Berg ab und kommen tatsächlich etwas oberhalb der Kapelle zum Guten Hirten heraus aus dem Wald.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Am Waldrand verabschiedete sich der Pfad gänzlich und wir halten uns an den Rand entlang am Wildzaun. Für diesen "Pfad"-Abschnitt unbedingt fest geschnürtes Schuhwerk anziehen. An der Sonnenseite der Kapelle finden wir Bänke zum ausruhen vor. "Vergelt's Gott!"
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Noch einmal schauen wir die Wiese hinauf. In der rechten Ecke ein verborgener Stadel, bei dem der Pfad geendet hat. Darüber links die Burgruine mit der großen Mariengrotte, in der Mitte die Aussichtskanzel mit dem Kreuz der Spielhahnjäger. Links die Felsen des Zirmgrat.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Hinter der Schutztüre befindet sich die eigentliche Türe zur Kapelle. Es lohnt sich, durch das Fensterchen in die Kapelle zu blicken. Besonders farbenfreudig der segnende Hirte, der über dem Altarbild zu sehen ist. Hier erscheint einem die Kapelle viel tiefer, als sie eigentlich sein dürfte. Das Geheimnis ist, dass sich das Fensterbild, durch das die abendliche Sonne strahlt, in einem Spiegel zu sehen ist. Das Glasfenster befindet sich direkt über der Türe. So stimmt es auch wieder, das die "rechte" segnende Hand erhoben und das ängstliche Lamm mit "Links" von Christus erfüllt wird. (Das macht Gott mit Links = Leichtigkeit)
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal  Wanderung im Vilstal
Von der Kapelle aus könnte man sehr schön weiter nach Pfronten wandern. Mit dem aufstieg zur Burgruine Falkenstein und dem alpinen Pfad über den Zirmgrat, dem Abstieg von der Saloberalpe zur Burgruine Vilsegg wäre das eine sehr schöne Tagestour. Zur Zeit liegt oben aber noch viel Schnee in den Wegabschnitten der Nordseite vom Zirmgrat. Aber nach Ostern könnte das sich schon gebessert haben.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Der landwirtschaftliche Weg ist so breit, dass die Radfahrer kaum beim Wandern stören. Eine abwechslungsreiche Unterbrechung ist auf dieser Strecke noch der "Keltische Baumkreis", der im vergangenen Jahr noch um eine Aussichtplattform erweitert wurde.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal

Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Diesmal sind wir auf dem Weg geblieben und kommen dadurch an der Hängebrücke über die Vils vorbei. Obwohl es nicht zum Rundweg gehört, sollte man sich den Spaß gönnen, einmal über den Anna-Steg hin und zurück zu schwanken.
Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal Wanderung im Vilstal
Vor der St. Anna Kirche, in einem Verschlag versteckt, Mühlräder unterschiedlicher Bauart. Vielleicht wird das einmal ein Heimatmuseum, aber zur Zeit schläft die Mühle so vor sich hin.
Google Map Tourenpinnwand

Kreuz und Pilgerwege

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb