Stuibenfälle - Archbachschlucht

26 Juli 2009
Abstieg über die Stuibenfälle (Teil 1 Aufstieg über Ministersteig)
ca. 5km alpine Rundwanderung mit ca. 100m Höhenunterschied

Ein Eintrag in mein Gästebuch erfolgt über die Adresse:
alfred.vogler@acht-seligkeiten.de
Start: P-Archbach: 890m üNN
Archbachschlucht Ende: 930m üNN
Stuibenfall Kanzel: 960m üNN
Staumauer: 990m üNN
Hängebrücke 980m üNN
Google Map Wanderkarte zur Tour
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Wir sind über den Ministersteig aufgestiegen und am Stauwehr vom kleinen Plansee angekommen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Wir schauen auf den ersten Gumpen herunter und können gerade noch die erste Wasserfallkante sehen. Bis dort hin können ALPIN GEÜBTE von der Kanzel aus in die Schlucht über einen schmalen Pfad, den die Canyoning Sportler getreten haben, hinein gelangen.

Achtung: Hier ist die Warnung vor "Wasserschwall" zu beachten bzw. muss man besonders wachsam zu sein.

Sehr geehrter Herr Vogler!
Die Warnung vor einem „Wasserschwall“ in der Stuibenfällen ist durchaus ernst zu nehmen!

Eine mögliche Ableitung von einer zusätzlichen Wassermenge entsteht in diesem Fall nicht durch ein öffnen von Schleusen, sondern bei einem größeren Ausfall des Mittelspannungsnetzes wird die Wasserzufuhr zu Turbinen des Kraftwerkes Plansee durch die Sicherheitseinrichtungen automatisch in wenigen Sekunde gedrosselt. Dies führt zu einem Anstieg des Wasserstandes im Einlaufbecken oberhalb der Stuibenfälle und in weiterer Folge kommt es zu einem überlaufen von Wasser über die Wehrkrone. Der Anstieg des Wasserabflusses erfolgt kontinuierlich und nicht wie beim Öffnen einer Schleuse schlagartig.

Die geschilderte Situation kommt sehr selten vor, kann aber nicht ganz ausgeschlossen werden.
Den Canjoningbetreibern ist diese Möglichkeit sehr wohl bewusst, wird aber in Kauf genommen - mit der Begründung es seien genug Ausstiegsmöglichkeiten vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen
Lothar Reinstadler
Leiter Kraftwerke
Elektrizitätswerke Reutte AG

Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Durch den Wald am Schluchtenabbruch entlang wandern wir hinunter zur Aussichtskanzel des großen Stuibenfall.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Ein ungesicherter schmaler, von vielen Outdoor Canyoning Fans getrampelter Pfad führt uns an der rechten Ecke des Sicherungszaunes in Richtung Süden bis zur Wasserfallkante, ca. 30m über dem im Dunkel verschwindenden Gumpen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Eine etwa 10m hohe Fallstufe weiter der Badegumpen mit Picknickplatz. Wir stehen also 40m darüber und ich muss schon mein Zoom benutzen, um die "Ameisen" da unten etwas größer zu machen. Wir wandern von der Wasserfallkante nun hinein in die obere Schlucht des Archbach.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Nur von hier unten können wir wieder die Hängebrücke ausmachen. Mit etwas Geschick lässt sich der vor uns liegende Felswall erklimmen, ohne die Hände zu gebrauchen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Diese traumhafte Naturbadewanne haben wir zum Baden ganz für uns allein, obwohl es der erste Sonntag mitten in den großen Ferien ist. Große Bitte an alle, die auf den Gedanken kommen, hier zu baden: "Verschwindet danach wieder ganz spurlos, und wir bleiben Freunde!"
Stuibenfälle - Archbachschlucht
Oben auf der Felslandschaft in der Schlucht schauen wir diesmal auf die Wasserfallkante, die wir gerade noch von der Staumauer aus sehen konnten. Auch hier ein malerischer Gumpen, man könnte meinen, so etwas gibt es nur in Norwegen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht

Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Wieder zurückgekehrt zum Sprungbrett des großen Stuibenfall entdecke ich in der Kante noch dieses ausgewaschene Felsloch. Da passt in etwa ein Fußball durch. Schade, dass das Restwasser des Archbach einen anderen Weg gefunden hat, sich in die Tiefe zu stürzen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht
Fest verankert etliche Ösen, die den Canyoning Abenteurern das Abseilen erleichtern.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Mit viel Zoom von der Felskanzel aus ist es mir gelungen, mutige Gumpenspringer fest zu halten.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Der idyllische Picknickplatz und der Fels über dem Gumpen ist nur mit alpiner Geschicklichkeit zu erreichen. Wir wandern weiter abwärts das flache Archbachtal hinaus und kommen zur Archbachschlucht mit dem Hermannsteig, einem in Fels gehauenen Abgang und über eiserne Brücken durch die Klamm führenden Steig. Auch hier junge Kerle beim Gumpenspringen. Möge unsere Mutter Gottes immer ein Auge auf sie haben und das Unheil fern halten - es ist ja nicht gerade ungefährlich und nur von Kennern der Wassertiefe, erst nach einer Prüfung, ob nicht gerade ein Holzpfahl, ein neuer Felsbrocken etc. in den Gumpen hinein gekommen ist, machbar. Übermut tut selten Gut.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht
Tipp: Wer vom normalen Wanderweg zum großen Gumpen unterhalb des großen Stuibenfall möchte, wird erst einmal über einen kurzen, nicht ganz ungefährlichen Steilhang absteigen müssen. Dabei ist es leichter, wenn man dem Weg weiter abwärts folgt und beim neuen Forstweg zum Bach hinunter steigt. Allerdings ist es je nach Wasserstand mehr oder weniger schwierig, den Bach auf herausragenden Steinen trockenen Fußes zu überqueren. Auf der gegenüberliegenden Uferseite ist es dann relativ einfach, dem Bachbett bis zum großen Gumpen zu folgen. Dabei wandert man an den schönen Wasserfällchen vorbei, die man sonst nicht zu Gesicht bekommt.
Stuibenfälle - Archbachschlucht
Die Gumpen sind zum Kneipen zu tief. Im Hochsommer sind sie aber warm genug, um darin zu schwimmen.
Wer am Bachbett gefallen gefunden hat, kann diesem auf dem Rückweg weiter folgen. Kurz vor der Schlucht mit den Wasserfällen kann man bequem den Wanderweg wieder erreichen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht

Stuibenfälle - Archbachschlucht Stuibenfälle - Archbachschlucht

Stuibenfälle - Archbachschlucht
So ein Rundgang ist am schönsten am Nachmittag zu wandern, wenn die sinkenden Sonnenstrahlen die Schlucht erreichen.
2016 wurde der ganze Schluchtweg, die Brücken und die Aussichtskanzel erneuert und mit sicheren Geländern versehen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht
So kann der große Wasserfall auch aussehen. Aufgenommen am
2. Juni 2013 nach ergiebigsten Regenfällen.
Stuibenfälle - Archbachschlucht
Nachstehendes Foto entstand bei Hochwasser am 2. Juni 2013.
Stuibenfälle - Archbachschlucht
Google Map Tourenpinnwand

Klamm, Tobel und Wasserfälle

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb