Fellhorn

ca. 5km lange alpine Rundwanderung mit ca. 250m Höhenunterschied von der Kanzelwandbahn Bergstation über das Fellhorn zum Schlappoldsee

28. August 2008
GoogleMap Wanderkarte zur Tour
Talstation: 1086m üNN
Start: Bergstation: 1950m üNN
Aussichtsplattform Rote Wand 1965m üNN
Gundsattel 1801m üNN
Obere Alpe Bierenwang 1735m üNN
Fellhorn Station Schlappoldsee 1773 üNN
Schlappoldsee 1719m üNN
Fellhorn Bergstation 1960m üNN
Fellhorn; 2038 m üNN
Fellhorn Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Fellhorn

Fellhorn
In Richtung Norden blicken wir auf den alpinen Spazierweg zur Plattform Rote Wand. Auf der Terrasse sehen wir uns erst einmal an der herrlichen Bergwelt satt.
Fellhorn

Fellhorn
Hier können wir uns erst einmal mit unseren Zielen vertraut machen. Von unserem Ausflug mit der Fellhornbahn wussten wir noch, dass die Auffahrt mit der Fellhornbahn von der Mittelstation zum Gipfel kostenfrei ist. Dies ist ja nicht nur eine Erleichterung, sondern ein zusätzliches Erlebnis, das wir uns gönnen wollen.
Der etwas kürzere Weg am neu angelegten "Schneekanonensee" war zu diesem Zeitpunkt noch nicht frei gegeben. Deshalb führte unsere Route beim Hin- und Rückweg über die Aussichtsplattform der Rote Wand. Also erst einmal ein paar Stufen bergab.
Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Dank Zoom rückt hier der Hohe Ifen und die Kanzelwandbahn in greifbare Nähe. Der Eindruck einer Fotomontage ist falsch.
Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Fellhorn Fellhorn
Von der"Rote Wand Plattform" führt in unzähligen Stufen ein neu angelegter Weg in Serpentinen vorbei an dem inzwischen fertig gestellten Alpbaggersee. Im Hintergrund die Kanzelwand alias Warmatsgundkopf. Die dazu angelegte Straße wird sicherlich ein Kinderwagengerechter Spazierweg werden, den besonders die Touristen lieb gewinnen werden, die nicht so gut zu Fuß unterwegs sind.
Fellhorn Fellhorn
Fellhorn Fellhorn
Fellhorn
Wir haben den Gundsattel erreicht und wandern zur "Obere Bierenwangalpe" hinüber. Fellhorn

Fellhorn Fellhorn
Nach einer deftigen Brotzeit wandern wir weiter und erreichen die Fellhornbahn.
Fellhorn

Fellhorn  Fellhorn
Fellhorn

Fellhorn Fellhorn
Nach einer Runde um den nahegelegenen, immerhin 50m tiefer gelegenen Schlappoldsee haben wir uns mit der Fellhornbahn auf den Gipfel bzw. etwas unterhalb, bringen lassen. Zum Fellhorngipfel sind es dann nur noch 78 Höhenmeter.
Fellhorn

Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Fellhorn
Der Menschen wünscht sich immer einen Schritt mehr - jedenfalls ab dem 100sten Rundholz ist er nicht mehr dankbar dafür, dass er seinen Fuß auf fast ebenen Boden stellen kann, sondern wünscht sich hier und da noch eine Rolltreppe. Vor 25 Jahren hätte man den für einen Spinner gehalten, der hier einen künstlichen Bergsee angedacht hätte, damit man besser und länger "öuf de Brettln obbi rutschn kinnt". Und vielleicht ist es in weiteren 25 Jahren keine Spinnerei, wenn entzückte Rolltreppenfahrer wünschen, dass doch die Stufen beheizt sein sollten.
Fellhorn Fellhorn Fellhorn

Fellhorn Fellhorn

Fellhorn

Fellhorn
Wer DANKE zum technischen Fortschritt sagt, weil er damit erst die herrliche Bergwelt live erleben kann, wird billigend in Kauf nehmen müssen, dass man dazu auch die Bergwelt umgestaltet. Froh bin ich nur über die natürlichen Grenzen, die den Einheimischen die weitläufige, einsame Bergwelt noch lange erhalten wird, und die beginnt oft schon in 1000m Entfernung. Und ijzt, nix wie naa!
Fellhorn Fellhorn
Google Map Tourenpinnwand

Mit Bergbahn oder Bus

Diese Seite wird durch "Google Analytics" gezählt
zurück zu AVWanderweb