IMPRESSUM

Zum 10. Jahrestag der Priesterweihe von unserem
H. H. Stadtpfarrer Frank Deuring

Den Gottesdienst zelebrierten (die Geistlichen von rechts) Prälat Josef Heigl, Pfarrer Ulrich Müller, Jubilar Frank Deuring, Diakon Fredl Hofmann, Geistlicher Rat Rudolf Böhm, Pater Michael, Kaplan Julius Kreuzer und Pater Benno.

Gott unser himmlischer Vater weiß, was wir zum Leben brauchen. Er weiß um uns, denn er liebt uns. 
Ihm danken und bitten wir:

Wir danken dir, dass wir durch und in der Kirche Heimat finden. Eine Gemeinschaft die uns trägt, bestärkt und den Glauben lebendig macht.

Wir bitten für alle Menschen, die wir durch Fehlverhalten, verletzende Worte oder anderem enttäuscht haben.

Wir danken dir, dass du dich uns Menschen in der Heiligen Schrift, in den Sakramenten, im Gebet und Begegnung untereinander offenbarst.

Wir beten für uns und alle, die sich schwer tun, deine Gegenwart zu erkennen und dich nicht hören können oder wollen.

Wir danken dir, dass wir nicht alleine sind. Familie, Freunde und Bekannte sind uns wichtige Wegbegleiter.

Wir beten für sie aber auch für alle Einsamen und Verlassenen; besonders für jene, mit denen wir schon lange keinen Kontakt mehr hatten.

Wir danken dir, dass wir uns auf dich immer verlassen dürfen, dass du bei uns bist und uns umgibst.

Wir beten für uns und alle, die ihr Glück in anderen Dingen suchen. Wir beten für alle, die das Vertrauen auf Gott verloren haben.

Wir danken dir, dass du uns Anteil an der Auferstehung und Leben schenkst.

Wir beten für alle Verstorbenen, besonders die Familienangehörigen von Frank Deuring und alle, die wir in unseren Herzen tragen.

Dir, dreieiniger Gott, sei Lob und Preis, 
jetzt, und in alle Ewigkeit. Amen.

Wir danken dir, dass du uns berufen hast,
vor dir zu stehen und dir zu dienen.
Wir bitten dich: Schenke uns Anteil an Christi Leib und Blut,
und lass uns eins werden durch den Heiligen Geist.
Durch ihn und mit ihm und in ihm ist dir,
Gott, allmächtiger Vater,
in der Einheit des Heiligen Geistes
alle Herrlichkeit und Ehre jetzt und in Ewigkeit.
Amen.

Entnommen aus: Das Liturgielexikon

Eine bunt gemischte Ministrantenschar aus den Pfarreien der Pfarrgemeinschaft fand sich zum Dienst ein. Der Mesner der Basilika St. Mang führte sie mit dem Kreuz voran.

Im Kreis von Familie, Freunden, Wegbegleitern und kirchlichen Mitarbeitern wurde die Feier im Pfarrheim St. Gabriel fort gesetzt. Mit Sketchen, Ständchen, Gedichten und einem wortlosen Vortrag von Gästen aus Deuringen (bei Augsburg) erfreuten knapp 150 Gäste den Jubilar Pfarrer Frank Deuring.