Pfarrfest-Impressionen 2008

Wie so oft um diese Jahreszeit, hatte uns die sog. Schafskälte gezwungen, mit Regenschauern zu rechnen. Damit bei Regen die Besucher im Pfarrheim weiter feiern können, hatte die Festmannschaft die Zelte vor dem Kindergarten aufgeschlagen. Gott sei Dank blieb es fast bis nach der Vorstellung der Kindergartenkinder so trocken und warm, dass man draußen sitzen konnte.

Für musikalische Unterhaltung sorgten die elf kleinen Musikanten der Melodika und Akkordeongruppe Fröhlich.

Für die Unterhaltung der Kinder sorgte Luzia Böck und die Ministranten der Pfarrei Zu den Acht Seligkeiten in der Spiel-Straße.

Riesengroßen Spaß hatten die Kinder mit dem Seifenblasenmobil des Kinder- und Jugendmuseums München, finanziert vom Förderverein des Kindergartens.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgten der Elternbeirat des Kindergartens und die syrisch-orthodoxe Gemeinde. Kaffee und Kuchen servierte die Seniorengruppe der Pfarrei Zu den Acht Seligkeiten im Pfarrsaal, weil mittlerweile doch der prophezeite Regen eingesetzt hatte. 

Mit dem Lechfloß nach Augsburg

Pfarrfest Verabschiedung von Dekan Knebel 
steht im Mittelpunkt

Füssen I sai I Obwohl der Wetterbericht anderes vorhergesagt hatte, startete das Pfarrfest in Füssen West, das ganz im Zeichen der Verabschiedung von Dekan Karlheinz Knebel stand, bei strahlend blauem Himmel. Vorsichtshalber jedoch gleich vor dem Pfarrheim und dem Kindergarten, nicht wie üblich auf dem Kirchplatz. Doch Petrus hatte ein Einsehen: Trotz ein paar Regentröpfchen konnten die Kindergartenkinder ihre einstudierten Tänze auf dem Kirchplatz vor zahlreichen Zuschauern zeigen.

Stadtpfarrer Knebel wurde von Kindergartenleiterin Sybille Berktold, die als Reisebegleiterin fungierte, auf einem Floß platziert, zur symbolischen Reise auf dem Lech nach Augsburg. Dort tritt er bald sein neues Amt als Generalvikar an. Dem Dekan wurde ein Koffer voller Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit gepackt. Erinnerungen sind etwas sehr Wichtiges, das man mitnehmen muss, wenn man sich zu neuen Ufern (Aufgaben) aufmacht - so der Gedanke. Verpackt in passende Lieder wurde spielerisch erinnert an den riesigen, nicht unumstrittenen Engel Gabriel vor der Pfarrkirche, an den neu gebastelten Palmesel und an die Aktion „Brücken Bauen". Die dazu überreichten Geschenke packten die Kinder begleitet von allen guten Wünschen der Kindergärtnerinnen in den Koffer.

Mit tollen Einlagen verabschiedeten sich die Mädchen und Buben des Kindergartens von Dekan Karlheinz Knebel. Auf unserem Bild gruppiert sich der Nachwuchs um einen selbst gebastelten Esel, der am Palmsonntag erstmals als Palmesel in der Pfarrei Zu den Acht Seligkeiten im Einsatz war.

Auf der symbolischen Floßfahrt nach Augsburg begleitete Kindergartenleiterin Sibylle Berktold Dekan Karlheinz Knebel.

Abschied ist auch ein Neuanfang

Regionaldekan Msgr. Karlheinz Knebel

Dekan Knebel dankte allen für die gute Zusammenarbeit und betonte, der Kindergarten sei ihm sehr ans Herz gewachsen und sagte: „Ich freue mich auf die neue, interessante Aufgabe als Generalvikar, aber ich bin und bleibe ein Füssener, und kann in Zukunft Füssen mehr in der Freizeit genießen."

Pfarrfest 2008
10. Juni 2008 Text: Georg Rehm

Pfarrfest und ein Abschied
Am Sonntag in Füssen-West

Füssen I reh I Zu einem Pfarrfest, das auch im Zeichen des Abschieds steht, laden die beiden katholischen Stadtpfarreien am Sonntag, 15. Juni, ein. Auf dem Platz vor der Kirche Zu den Acht Seligkeiten werden sich Mädchen, Buben und Erzieherinnen des Kindergartens St. Gabriel von ihrem Pfarrer verabschieden. Denn Monsignore Karlheinz Knebel wird am 4. Juli zum Generalvikar der Diözese Augsburg ernannt (unsere Zeitung berichtete).

Das Fest beginnt mit dem Gottesdienst um 10.15 Uhr (der Kindergottesdienst bereits um 10 Uhr im Pfarrheim an der Geigenbauerstraße). Auf die Messe folgt ein Frühschoppen. Um 12 Uhr sorgt die Melodika- und Akkordeongruppe für musikalische Unterhaltung, und von 12 bis 16 Uhr kommt das Seifenblasenmobil des Kinder- und Jugendmuseums München, finanziert vom Förderverein des Kindergartens. Ab 13 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, und die Spielstraße lädt von 13 bis 16.30 Uhr die jüngsten Gäste ein.

Pfarrfest 2007