Markusbittgang
25. April 2007

Vor Blitz und Wetterschaden
bewahre uns Herr Jesus Christus.

0 Gott, der Du so väterlich für Deine Geschöpfe sorgest
und uns die tägliche Nahrung verheißen hast,
dass wir vor allem Dich und Deine Gerechtigkeit suchen.
Gib Wachstum und Gedeihen den Früchten der Erde,
dass alles Leben sich seiner Güte freue,
großer, allmächtiger Gott!
Alles ist Deiner Macht unterworfen:
Du herrschest im Himmel und auf Erden.
Alle Geschöpfe und alle Kräfte müssen Dir gehorchen.
Wir bitten Dich, halt ab von uns alles Unglück,
Blitz und Hagel und allen Wetterschaden.
Mit demütigem Herzen flehen wir um Dein Erbarmen
und empfehlen alles Deiner Macht und Güte.
Öffne Deine Hand der Milde und gieß Segen über Haus und Feld
und über alles, was Dein ist.
Segne + die Früchte der Erde, segne und erhalte sie,
damit wir deinen Namen preisen in Ewigkeit.

Unsere Hilfe ruht auf dem Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat.

P: Der Herr wird seinen Segen geben.
A. Und unsere Erde ihre Frucht.

Der Segen des allmächtigen Gottes,
+ des Vaters und des Sohnes
und des heiligen Geistes
komm herab auf euch
und die Früchte der Erde und bleibe allezeit. Amen.

 

Herzliche Einladung, an den weiteren Bittgängen am
Mo. 14. Mai 06.00 h vom St. Mang nach St. Max (Faulenbach),
Di. 15. Mai 06.00 h vom St. Mang nach St. Sebastian (Alter Friedhof) und am
Mi. 16. Mai 06.00 h vom St. Mang nach St. Stephan (Franziskanerkirche)
mit zu gehen.
Feier der hl. Messe in den jeweiligen Filialkirchen.
Der Bittgang endet wieder in St. Mang und dauert in etwa eine Stunde.

  Markus-Bittgang 2006